Untitled-1

9/10 in METALGLORY.de

Abstrakt is spreading across our Western borders, more and more! „Limbosis” virus infections have been reported. Effectiveness 9/10. German media are delighted!

According to MetalGlory reviewer, “Limbosis” is one of the most exciting albums released in recent years and thanks to this, Abstrakt will hit the big time quickly.

 

“Erstaunlicherweise kommt in den letzten Jahren immer mehr an progressiver Rockmusik aus unserem Nachbarland. Nicht erst seit dem Erfolg von Riverside hat sich Polen zu einem Mekka progressiver Sounds entwickelt. Dabei ist auffallend, dass die meisten Bands technisch unheimlich weit vorne sind und ihren Kollegen aus den USA oder England in keiner Weise nachstehen. Dass dabei die Musik natürlich auch nicht neu erfunden wird, ist klar. Aber immer wieder tauchen Bands auf, die es verstehen der progressiven Musik ein paar neue Facetten abzugewinnen. Meist werden dabei verschiedenste Stile gemixt und zu einem heißen Gebräu verschmolzen. Ähnliches machen auch die 5 Jungs von Abstrakt, die mit „Limbosis“ ihr Debüt vorlegen.

Ihre Mischung aus Prog, Post Rock und Metal lässt die Nähe zu Bands wie Tool und, wie sollte es auch anders sein, Riverside aufkommen. Allerdings ist die Band keineswegs als Plagiat unterwegs, sondern geht erfrischend ihren eigenen Weg. Sänger Krzysztof Podsiadlo ist dabei das Zünglein an der Waage, liefert er doch eine Leistung ab, die sich sehen lassen kann. Zwischen leisen und manchmal auch melancholischen Tönen bis hin zu Schreien reicht sein Spektrum. Gerade das gibt den Songs einen ganz eigenen Touch, hebt sie aus der Masse hervor und verleiht ihnen eine gewisse Individualität. Auch wenn man als Hörer anfangs noch daran zweifelt, dass die Jungs es schaffen den Spannungsbogen über die Länge von 74 Minuten aufrecht halten zu können, so wird man schnell eines Besseren belehrt. Langeweile gibt es hier in keinem Moment, auch wenn die ruhigen und entspannten Phasen zwischendurch das gerne vermitteln mögen. Für mich ist es eines der spannendsten Alben in diesem Genre der letzten Jahre und sollte die Band ziemlich schnell an die Spitze katapultieren.

Leave a Reply